Sie sind hier: Therapiekosten  

THERAPIEKOSTEN
 

Gesetzliche Kassen

In meiner Kassenpraxis werden die Therapiekosten in der Regel von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Vorher muß der Versicherte bei der Krankenkasse einen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Ich muß einen Bericht für den Gutachter beilegen, der die Grundlage für die Bewilligung bildet. Einer Befürwortung durch den neutralen Gutachter schließt sich die Kasse an und teilt dem Patienten/ der Patientin die Zusage der Kostenübernahme mit. Die persönlichen Daten werden dem Gutachter von mir anonymisiert weitergegeben. Die Krankenkasse hat keinen Einblick in den Inhalt des Gutachtens.

Privatkassen

Von den Privatkassen werden die Kosten je nach Vertrag auf Antrag und nach eingereichtem Gutachten ebenso übernommen. Günstigere Kassentarife bedeuten mitunter, daß pro Jahr nur wenige Therapiestunden übernommen werden; wenn Sie in diesem Fall z.B eine Psychoanalyse machen wollen, müßte ein Teil der Kosten (die sich aufsummieren können) selbst getragen werden.
Erkundigen Sie sich bei Ihrer Privatkasse vor Aufnahne einer Therapie, wieviele Stunden übernommen werden; es ist sinnvoll, sich vor Abschluß eines Vertrages mit einer Privatkasse genau zu informieren, wie es sich mit der Kostenübernahme bei Psychotherapieleistungen verhält.


 
Druckbare Version