Sie sind hier: Therapieformen Kurzzeittherapie  
 THERAPIEFORMEN
Kurzzeittherapie
Psychotherapie
Psychoanalyse
Kindertherapie
Jugendlichentherapie
Gruppentherapie
Familien-/ Paartherapie
Supervision
Coaching

KURZZEITTHERAPIE
 

Im Rahmen der Kurzzeittherapie (KZT) können bis zu 25 Stunden tiefenpsychologisch fundierte Einzeltherapie gehalten werden.

Wegen der begrenzten Stundenzahl wird KZT zur Krisenintervention angewendet, d.h. wenn z.B. aufgrund einer (Lebens-) Krise, die aus verschiedenen Gründen eingetreten sein kann und die zu erheblichen inneren Belastungen führte, therapeutische Hilfe erforderlich ist.

KZT kann auch zur fokusierten Bearbeitung eines eingegrenzten seelischen Konfliktes bzw. belastenden Problemes angewendet werden.

Wenn wegen der persönlichen Schwierigkeiten oder Krankheitssymptome nicht klar ist, ob eine Langzeittherapie (tiefenpsychologisch fundiert oder analytisch) durchgeführt werden soll, kann die KZT als Probetherapie durchgeführt werden, um anschließend zu entscheiden, ob und wie weitergearbeitet werden soll. D.h. die Kurzzeittherapie kann in eine Langzeittherapie umgewandelt werden.


 
Druckbare Version